Gemeinsam & Zusammen: Der 5. Inklusionscup - ein gelungener Auftakt 2020

21. 02. 2020

Teilnehmer 5. IC

 

Mit dem 5. Inklusionscup in Landsberg gelang dem Landesfußballverband Sachsen-Anhalt (FSA) ein erfolgreicher Start in den Handicap Fußball 2020, der mit vielen Angeboten in diesem Wettbewerb zahlreiche Höhepunkte im Jahr 2020 hat. Ausgerichtet wurde die Auftaktveranstaltung vom Kreisfachverband Fußball Saalekreis, der vom TSV 1910 Niemberg und gesellschaftlichen Trägern unterstützt wurde. Somit erlebten die Teilnehmer ein Turnier mit einem besonderem Erlebniswert, wo man sich gemeinsam kennenlernen konnte, um so den Fußballern mit einer Behinderung auch den Weg in einen Fußballverein zu ebnen. Dieses Anliegen wurde von allen Teilnehmern positiv gesehen und sehr begrüßt.

 

Die Teilnehmer am diesjährigen Inclusionscup qualifizierten sich bereits mit der Teilnahme am Finalturnier der jährlich stattfindenden Landesmeisterschaft der Werkstätten für Menschen mit einer Behinderung im Sommer 2019 in Thale für das Landsberger Event. Ausgehend von den Erfahrungen bei bundesweiten Turnieren der DFB-Stiftung Sepp Herberger und dem 4. FSA-Inklusionsturnier 2019 in Merseburg, kooperierten Fußballspieler der Werkstätten auch diesmal mit Vereinsspielern von Fußballvereinen aus ihrem Umfeld, wobei ein Ehrenkodex einen paritätischen Einsatz im Spielverlauf sicherstellte. Da kickten Fußballfreunde 4 Stunden gemeinsam zusammen und konnten über 80 Tore bejubeln. Zudem begeisterten die jungen Damen der Tanzgruppe Meuschau die Teilnehmer mit ihren stimmungsvollen Tanzeinlagen. Selbst ihr Präsident und Moderator beim Event, Jörg Herrmann, outete sich dabei als Kenner der Fußballszene. Am Ende konnte sich in der Finalrunde der Vorjahressieger, die Spielpartner der Lebenshilfe "Haus am Hügel"/ 1.FC Merseburg trotz eines 0:1 Rückstandes gegen die Spielgemeinschaft der Lebenshilfe Quedlinburg-Weddersleben/ SV Stahl Thale mit 4:1 durchsetzen und so erneut den Wanderpokal in Empfang nehmen.

 

Sieger 5. IC

 

Neben dem Wanderpokal für den Sieger, Lebenshilfe "Haus am Hügel"/ 1.FC Merseburg, erhielten alle 4 Mannschaften der Finalrunde noch einen Pokal, der von Sponsoren gestifteten wurde und dies freute neben dem zweitplatzierten Team, Lebenshilfe Quedlinburg-Weddersleben/ SV Stahl Thale, auch die Mannschaften aus Neinstedt/ SV Germania und Schönhausen/ SV Preußen. Zudem erhielten alle Spieler und Betreuer der 10 teilnehmenden Mannschaften eine goldene Erinnerungsmedaille sowie eine Teilnehmerurkunde.

 

Ein bemerkenswerter Gedankenaustausch

 

Gedankenaustausch 5. IC

 

Die Entwicklung des FSA-Inklusionscups im Saalekreis hat sich seinen Stellenwert durch die Einbindung und Unterstützung von gesellschaftlichen Trägern und des Sports erworben. Auch in Landsberg nutzten die Veranstalter die Gelegenheit, um beim traditionellen Gedankenaustausch nicht nur zu informieren, sondern auch um weiter Unterstützung zu bitten. "Meine Bewunderung gilt dem Engagement der Trainer aus den Werkstätten und Vereinen am Spielfeldrand, der zahlreichen Unterstützung der Organisatoren aus dem Landes- und Kreisfachverband sowie durch die Vereinsmitglieder des TSV 1910 Niemberg in diesem Wettbewerb. Sie verdienen nicht nur Anerkennung für ihre Initiative, sondern benötigen auch weiter Unterstützung und dies nicht nur bei der angedachten 5. Auflage dieses Events 2021.", so das Mitglied des Deutschen Bundestages, Christoph Bernstiel. 

 

Quelle: fsa-online.de

 

Termine

Sponsoren

 
SparkasseTEHA GroupMc. Maikel3T Sport & WerbungGruber NutzfahrzeugeWOSZ Fan ShopDerbystarStadtwerke Halle

Ergebnisse & Tabellen